Endlich wieder als geschlossene Mannschaft die sich pusht, kämpft und tatsächlich wieder Fußball spielt.

So trafen wir uns heute voller Euphorie am Rahlstedter Hexenkessel und wussten, dass wir das Derby heute gewinnen können, da wir wieder eine gute Trainingswoche, nach unser herausragenden Leistung in Tonndorf, erfolgreich abgeschlossen hatten.

Von Anfang war die Aufgabe Druck zu machen und so kamen wir früh in der 9. Minute zum verdienten Führungstreffer. Dieser viel nach einem Freistoß fast von der Ecke aus von Elias, der den Ball gekonnt auf Neuzugang Melvin (Kopfballungeheuer) flankte und das besagte Kopfballungeheuer den Ball nur noch einnicken musste. Er hat’s also nicht verlernt und kann auch gegen andere Mannschaften, als gegen uns, mit dem Kopf knipsen. Also 1:0 für die Jungs in Weiß-Rot-Blau.Endlich wieder keinem Rückstand hinterherlaufen und das Spiel bestimmen. Genau das tat uns gut!Nach einigen vergebenen Chancen fiel Mario in der 29. Minute zu Boden. Der Elfmeterpfiff ertönte vom fairen Unparteiischen- vielleicht durch die Schleichwerbung von Chrissi ? FÜR FAIRE SCHIRILEISTUNG! Gegen die Rotsperre #CW10. Ein klarer Fall für Danny der, anders als seine Gegenspieler, keinen Stress spürt und sicher den Ball zum 2:0 vom Punkt einschob.Abgesehen von wenigen Fouls wurde das faire Spiel von einem guten Kombinationsfussball geprägt und dann gingen die Jungs gut gelaunt bei gutem Wetter in die Halbzeit. Die Devise? Nicht aufgeben und weiter Gas geben!

2 Wechsel mussten wir jedoch zur Halbzeit annehmen.Raus der verletze Danny (Gute Besserung Maschine), für ihn neu in der Partie unser Sunnyboy die Eisenbrust Glennard.Außerdem musste den Platz unser gelb-rot gefährdete Rabauke Nono verlassen, für ihn jetzt drauf Sherwin, der im Sturm agierte und Elias auf seine gekonnte Position nach hinten Schickte.

Die Jungs fanden schnell in die Partie.In der 54. Minute dann eine weitere Traumecke von Senior Mario, die von Melvin platziert in die linke untere Ecke vollendet wurde. 3:0 für unsere Gastgeber. Geil Jungs.Aber keiner hatte Bock aufzuhören. In der 66 Minute war es, im 3. Spiel in folge, Sanjits Auftritt. Kommentar g.w.

Wenn die Turban Maschine im Strafraum den Ball hat, ist der Torwart so gut wie geschlagen und darum können wir auch jetzt sagen 4:0 für uns! Die Jungs hatten immer mehr Bock, auch ein Sherwin, welchen ich für sein heutiges Spiel loben muss. Belohnen konnte er sich heute, indem er den Angriff selber gut einleitete und dann einen Querpass gekonnt finishte. Sherwin meldet sich zurück im Kader, Herzlichen Glückwunsch.Kurz darauf der 3. Wechsel.Verletzungsbedingt muss die Maschine Fabi den Platz verlassen, gute Besserung auch für dich. Aber keine Sorge für das Spiel, denn nachdem David noch schnell seine vierten Augen geholt hat und Schere-Stein-Papier gewonnen hat, war es seine Aufgabe das Spiel von der 10 aus zu leiten. Ein letztes Tor konnte so noch zu Ende gespielt werden, Sanjit bekommt wieder im Strafraum auf halblinker Position den Ball und wahrscheinlich hatte der Torwart schon Angst vor diesem Sicheren Schützen, so konnte er nämlich locker zum 6:0 Endstand abschließen.Glückwunsch Jungs, hat Spaß gemacht das Spiel anzugucken. Jetzt heißt es für uns weiter Ackern für den hoffentlich baldigen Aufstieg.Nur der RSCMit lieben Grüßen Euer bald „Neuzugang“